Tonstudio otter-musik

g
*** zum Tonstudio *** zum Impressum

b

Logo

Link zu
Frank Wollny
Artconzepte

Die Geschichte

Jeder Musiker der Band TTT
(triple trip touch, frei übersetzt: Drei auf dem Weg zur Berührung )
bekommt ein T zugeordnet.
Damit wird das EGO ausgesondert und der Musiker erfüllt seine Aufgabe
in dem Stück Musik, welches er solo oder mit anderen T`s
in dieser gerade improvisierten Strucktur entwickelt.
Das entstandene Musikstück ist ein Ausdruck des Zeitgeistes der Epoche
sowie der Motivation der Musiker/Künstler über das Instrument.
Nur durch  recording ist es möglich, die Wiederholung
des Stückes in etwa zu produzieren.
In dem Moment der Darbietung ist es als Unikat zu betrachten.

Die Band wurde 1984 als solche von a.r. penck alias Ralf Winkler,
Frank Wollny und Heinz Wollny in New York gegründet.
New York war der Ausgangspunkt vieler neuer T`s wie z.B.
Lawrence Butch Morris, Reverend Frank Wright, Billi Bang Walker,
Denis King Charles, Frank Lowe, William Parker, Jeanne Lee,
Clarence c Sharpe, Lile Ellis. Die Studio oder Live Aufnahmen
wurden in London als Venylplatten produziert.

Von London aus tourte die Band in Frankreich, England, Deutschland,
Italien, Schweiz, Brasilien, Irland, Dänemark und Finnland.
Nach dem Heinz Wollny in Irland seinen Wohnsitz bezog,
wurde Frank Wright nach Rotterdam geholt und lebte dort als
Session Musiker im Thelonius Monk Club. Willem und Coen Albert
waren an seiner Seite. Wir holten Frank Wright zu unseren Konzerten von Rotterdam ab. Im Riverside Studio sowie in der Royal Academy
gab es ein Konzert extra. Nach seinem Tod holten wir Alan Silva in die Band.
 The new TTT spielte mit Alan Silva, Butch Morris, Louis T.
Moholo, Jeanne Lee, Gunther Hampel, Thorwald Beck 
verschiedenste Konzerte unter anderem auch im Stadtgarten Köln.

Durch Freundschaft mit Ingo Kümmel kam Jesus Kanneloni und
später Frank Köllges in die Band. Nachdem Ralf in Irland blieb,
übernahm Markus Lüpertz die Funktion von a.r. penck am Piano.
Manfred Schoof, Gerd Dudek, Wolfgang Lackerschmid, Ryan Carniaux,
Samuel Dühsler, Karl Degenhardt, Benjamin Weidekamp,
waren die neuen Bestzungen, mit denen TTT gastierte.
Einmal im Jahr wurde zum Abschluß des Sommerlehrgangs,
der von Lüpertz geleiteten  Akademie der bildenten Künste,
in Kolbermoor ein Konzert gegeben.

T T T - Hörproben und Verkauf

"Konzept Raum Alptraum"

1
play
_________________________
"Jeanne Lee"

1
play
_________________________
"The Royal Academy"
1985


play
_________________________
"Piano Solo"

1
play
_________________________
"Through the black hole"

1
play
_________________________
"Butch in Hackney"

1
play
_________________________
"ZÜLP ICH"
2012


play
_________________________
"TTT live in Dublin"

1
play
_________________________
"Hinter der Wüste sterben
die Gespenster"
1980


1
play
_________________________
  "ALLES WISSEN
STAMMT AUS DEM
MYTHOS"
2013


play
_________________________
 
       
       
Bild2
z